Schtukaturnyje der Arbeit die Arbeiten des Stuckarbeiters dem Stuckarbeiter dem Stuckarbeiter für die Arbeit

die Verkleidung der Wände

Cтроителями werden drei Weisen der Verkleidung der Wände gipsokartonnymi von den Blättern verwendet:

  • auf lepkach aus gipsoopilotschnoj der Mastix "яюф яЁртшыю";
  • nach dem Skelett aus den Streifen gipsokartonnych der Blätter;
  • nach dem hölzernen Skelett.

Bei der ersten Weise führen die Arbeiten in solcher Reihenfolge:

  • die Vorbereitung und proweska der Oberflächen;
  • die Markierung der Anordnung der Blätter auf der ausgekleideten Oberfläche;
  • öffne auch die Vorbereitung der Blätter;
  • der vorbereitete Mastix;
  • priklejka der Blätter auf die Wände;
  • die Bearbeitung der Übergänge der Blätter und ihres Anschlusses zu den Überdeckungen.

Unter jedes Blatt auf die fertiggestellte Oberfläche tragen in der Schachordnung abgesonderte des Stucks vom Durchmesser 10 auf... 15 cm, zwischen ihnen die Entfernung nicht mehr als 40 cm (die Abb. 95 ertragend). Unter die Kante des ersten Blattes, die zum folgenden Blatt gewandt ist, den Mastix tragen solcher Breite auf, damit sie von der Kante erstes auf 45 auftrat... 50 mm. Das erste Blatt stellen streng senkrecht fest, rejkoj mit otwessom prüfend.

die Befestigung GKL auf gipsoopilotschnoj dem Mastix "яюф яЁртшыю": 1 - die Regel; 2 - gipsokartonnyje die Blätter; 3 - produchi; 4 - des Stucks aus dem Mastix; 5 - der Streifen aus dem Mastix

die Abb. 95. Die Befestigung GKL auf gipsoopilotschnoj dem Mastix "яюф яЁртшыю":
1 - die Regel; 2 - gipsokartonnyje die Blätter; 3 - produchi; 4 - des Stucks aus dem Mastix; 5 - der Streifen aus dem Mastix

Dann nehmen speziell gestuft malku (die Abb. 96) und mit ihrer Hilfe ebnen den auftretenden Streifen der Lösung. Malka von einem Vorsprung gleitet auf dem Rand des Einstelblattes. Der zweite Absatz, der niedriger erstes auf die Dicke obschiwotschnogo des Blattes liegt, ebnet den Streifen der Lösung, den ausgezeichneten Leuchtturm für die Anlage des zweiten Blattes schaffend. Die Grenzen zwischen ihnen werden hart. So kleiden alle Wände konsequent aus.

Majatschnaja gestuft malka

die Abb. 96. Majatschnaja gestuft malka

muss man sich die unbedingten Regeln merken, bevor die Anlage der Blätter in einer beliebigen Weise zu beginnen.

haben die Blätter gesichts- und tylnaja die Seiten Tylnaja, wo die Grenzen der Pappe sichtbar sind. Wenn das Blatt tylnoj von der Seite nach draußen falsch zu stellen, wird es schwierig sein, die Wand zu bearbeiten so, dass die Nahten der Pappe unmerklich waren.

stellen Alle Blätter fest so, dass ihre untere Kante auf 5 cm höher als Niveau des reinen Fußbodens war. Doch waschen die Fußböden und, wenn den Spielraum nicht abzugeben, so wird das Blatt die Feuchtigkeit einsaugen, verderben wird. Die bleibende Spalte schließen von der Plinthe und ist promasywajut vom Zementmörtel sorgfältig.

muss man im Voraus wissen, wie nach der Verkleidung den Raum fertigstellen werden, wenn von den Tapeten zu kleben, so machen auf den Grenzen der Blätter eine geschlossene Naht. Stellen die Blätter, den Spielraum voneinander in der Breite 3 abgebend... 5 mm. Auf die Grenzen später werden die Schicht schpaklewki legen, werden vom Mull und wieder proschpakljujut zukleben.

Wenn sind die Wände im Begriff, anzustreichen, die Grenzen wirst du nicht verbergen. Sie muss man im Gegenteil betonen, wie das Architekturdetail. Es ist dazu wichtig, dass der Spielraum zwischen den Blättern überall identisch und streng senkrecht ist (es fällt, rejkoj mit otwessom benutzend, und die vertikale Lage der Kanten zu prüfen).

, um rust der identischen Breite nach der ganzen Länge zu bekommen, nehmen, zum Beispiel, zwei kleine Stückchen des gipso-Pappblattes und stellen sie bei der Anlage oblizowotschnych der Blätter oben und unten zwischen ihnen ein. Die Nahten füllen die Lösung aus und hier sticken, dazu speziell klein poluterkom benutzend, von dessen unteren Seite die halbrunde Walze 10ХЮ mm gefestigt ist. Bewegen der Halbreibeisen oben nach unten und später unten nach oben.

Wenn wird die Verkleidung sicher gefasst werden, die Stückchen GKL nehmen auch die Leeren nach ihnen heraus füllen die Lösung aus.

Manchmal handeln und anders. Die Nahten sticken nicht, und in den Spielraum zwischen den angrenzenden Blättern auf dem Leim "¤хЁьшэшф" stellen die Polyvinylchloridverteilungen ein.

die Zweite Weise die Verkleidung - die Anlage der Blätter nach dem Skelett aus den Streifen solcher gipsokartonnogo des Blattes.

führen die Vorbereitungsoperationen in solcher Reihenfolge, wie für den ersten Fall durch. Wenn die Reihe raskroja, so zuerst raskraiwajut die Streifen GKL für das Skelett kommt. Die Breite der Streifen - 50... 70 mm. Der zentrale Leuchtturm, auf dem die Blätter verbunden werden, soll Breite 100 sein... 120 mm.

Bei der Vorbereitung der Oberflächen sollen die Aufstellungsorte der Blätter schon markiert sein, es sind die Kontrollmarken gestellt. Jetzt muss man das Skelett errichten.

bereiten Naresaw die nötige dazu Zahl der Streifen, für ihr Etikett die erste Portion des Mastixes vor. Zu den Ziegel- und Betonwänden stellen die Leuchttürme und die Marken auf gipsoopilotschnoj dem Mastix. Wenn man den Leuchtturm aus einigen Streifen kleben muss (fordert wenn jenen die Angleichung der Wände), kleben die Stückchen GKL miteinander vom sulfatno-Gipsmastix. Auf ihr kleben auf den Leuchtturm und obschiwotschnyje die Blätter auf.

Auf die Abb. 97 ist das Schema der Anordnung des Skelettes aus den Streifen gipsokartonnogo des Blattes gezeigt.

die Befestigung GKL nach dem Skelett aus gipsokartonnogo des Blattes: 1 - gipsokartonnyj das Blatt; 2 - gipsoopilotschnaja der Mastix; 3 - die Marke aus den Fußböden GKL; 4 - das Skelett aus den Streifen GKL

die Abb. 97. Die Befestigung GKL nach dem Skelett aus gipsokartonnogo des Blattes :
1 - gipsokartonnyj das Blatt; 2 - gipsoopilotschnaja der Mastix; 3 - die Marke aus den Fußböden GKL; 4 - das Skelett aus den Streifen GKL

das Skelett geben auf 2,5 ab... 3 tsch, damit der Mastix sicher gefasst wurde. Zu dieser Zeit führen öffne der Blätter, bereiten den Mastix für ihr Etikett vor.

der Arbeiter schmieren die feine Schicht des sulfitno-Gipsmastixes auf die Leuchttürme und die Marken (nur darauf, die unter das vorliegende Blatt vorbestimmt sind!), legt auf ihnen das Blatt auf und drückt von der Regel. Damit das Blatt nicht hinunterkroch, festigen es 5... Von 6 Nägeln. Die Hüte der Nägel beschmieren vom Mastix.

geht der Zyklus von der Bearbeitung der Nahten und der Anschlussstellen der Blätter zu den Überdeckungen zu Ende.

Und endlich über die dritte Weise der Verkleidung der Wände - nach dem hölzernen Skelett.

Für das Skelett nehmen antisseptirowannyje und antipirirowannyje die hölzernen Balken vom Schnitt 40X25 mm.

die Oberflächen Vorbereitet, die Standorte der Balken des Skelettes markiert, festigen sie zur Wand von den Schrauben oder den Nägeln in die hölzernen Pfropfen. Die Schrauben oder die Nägel sollen verzinkt oder kadmirowannyje sein.

Auf die Abb. 98 ist das Schema der Befestigung GKL nach dem hölzernen Skelett gebracht.

die Befestigung GKL nach dem hölzernen Skelett: 1 - gipsokartonnyj das Blatt; 2 - die Schrauben oder die Nägel; 3 - der querlaufende Balken vom Schnitt 40x25 mm; 4 - die senkrechten Ausstellungen aus dem Balken vom Schnitt 40x25 mm; in - die Breite des Blattmaterials

die Abb. 98. Die Befestigung GKL nach dem hölzernen Skelett :
1 - gipsokartonnyj das Blatt; 2 - die Schrauben oder die Nägel; 3 - der querlaufende Balken vom Schnitt 40x25 mm; 4 - die senkrechten Ausstellungen aus dem Balken vom Schnitt 40x25 mm; in - die Breite des Blattmaterials

In den öffentlichen Bauten (die Geschäfte, veranstalten die Schulen u.ä.), wo das Unterteil der Wand schneller abgenutzt wird, unten die Paneele. Dazu legen auf die Verkleidung aus den senkrecht gestellten Blättern unten horizontal die zweite Schicht. So wird das Paneel in der Höhe 1,2 mm (nach der Breite des Blattes) erhalten. Solche Paneele veranstalten ponisu der Wände der Treppekäfige.

stellen Ponisu die Plinthe in der Höhe 15... 20 cm aus ein-zwei Reihen der keramischen Fliese oder aus dem Zementmörtel.

die Zweite Schicht der Blätter kleben ohne Leuchttürme auf, dazu den sulfitno-Gipsmastix benutzend.